Haus Hohe Lay mauerte - Jetzt sind mehr als 40 von 90 Einwohnern an Corona erkrankt

Corona Lage im Altenheim eskaliert

in Gesundheit/VG Bad Ems-Nassau

NASSAU Im Altenpflegeheim Haus Hohe Lay in Nassau ist die Lage eskaliert. Das Personal ist überfordert. Vereinzelte Bewohner wurden dehydriert aufgefunden. Mehr als 40 Bewohner sind an Corona infiziert. Mindestens vier Mitarbeiter sind erkrankt.

Bei 90 Bewohnern bedeutet dieses, dass nahezu die Hälfte der Einwohner erkrankt sind. Zwei Todesfälle sind bekannt. Die SEG Sondereinheit des DRK ist vor Ort. Eine Art Katastrophenschutz des Rettungsdienstes.

Der BEN Kurier war bereits seit dem Montag informiert und fragte in der Pflegeeinrichtung nach. Diese mauerte und wollte keine Stellungnahme abgeben. Dieses betraf insbesondere die Anzahl der Erkrankten. Von einer vernünftigen Information der Öffentlichkeit konnte keine Rede sein.

Noch am 18.12 schrieb der Träger ( Diakoniewerk Friedenswarte) vom Altenpflegeheim Haus Hohe Lay auf Ihrer Homepage, dass durch unverzügliches Handeln der Mitarbeiter und der Durchsetzung von Maßnahmenpaketen, sich die lag zu stabilisieren scheint. Dieses war ein Trugschluss. (Quelle: //www.diakoniewerk-friedenswarte.de/besuchsregeln-21122020)

Das Altenheim versuchte weiter zu verhindern, dass die konkreten Zahl der Erkrankten publik werden. Auf Nachfrage beim Gesundheitsamt wurde dem BEN Kurier gegenüber mitgeteilt, dass sie die Zahl der an Covid-19 angesteckten Personen aus Datenschutzgründen nicht mitteilen dürfen.  Da noch nicht alle Testergebnisse vorliegen, muss davon ausgegangen werden, dass weitere Bewohner des Altenpflegeheim Hohe-Lay in Nassau an Covid-19 erkrankt sind.

Die Lage ist bereits jetzt hochdramatisch. Doch diese könnte sich in den kommenden Stunden und Tagen weiter zuspitzen.

2 Comments

  1. Meine Mutter befindet sich auch im Alten- und Pflegeheim Hohe Lay in Nassau. Offensichtlich hat man versucht, die Angelegenheit zu vertuschen. Ich selbst habe meine Mutter am 11.12.2020 besucht. Weder die Bewohner, die auf dem Flur zusammen saßen oder zwei anwesende Pflegekräfte hatten eine Atemschutzmaske auf. Einen Tag später wurde die Einrichtung auf Grund einiger positiv Getesteten geschlossen. Lt. TV-Mittelrhein sollen es am Samstag, 12.12.2020, schon 18 Fälle gewesen sein. Kurz gesagt, die Angelegenheit ist eskaliert und man hat die Kontrolle verloren. Erst der herbeigerufene Notarzt am Samstag, 19.12.2020, hat nach einem, mittlerweile zwei Todesfällen, die Situation erkannt und entsprechende Maßnahmen eingeleitet.

  2. Dem ist nichts mehr hinzu zu fügen, meine Beobachtungen bei Besuchen waren ähnlich,
    meine Mutter liegt fest im Bett. Die sie betreuten, gaben sich sehr viel Mühe.
    Hier ist alles, vor allem das Notfallmanagement, aus dem Ruder gelaufen.
    Die Komunikation des Hauses ist ohne Worte!!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Gesundheit

Hilfe bei der Impfanmeldung

BAD EMS-NASSAU Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau unterstützt die Bevölkerungsgruppe der über 80-Jährigen bei…

Gehe zu Start