Anzeige

Populäre Beiträge

Verschuldeter Kreis: CDU lehnt Umlage-Erhöhung ab und fordert kommunalen Finanzausgleich

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis
CDU lehnt Umlage-Erhöhung ab und fordert kommunalen Finanzausgleich

RHEIN-LAHN Das war wahrlich keine schöne Überraschung im Nikolausstiefel: Der Kreistag hatte heute am 6. Dezember Sitzung und musste sich mit dem schmerzhaften Vorschlag der ADD beschäftigen – sie fordert nämlich, dass der Kreis seine Umlage um 1,5 Prozentpunkte von 43 auf 44,5 erhöhen soll. Hintergrund ist, dass der Haushalt des Kreises für das Jahr 2022 voraussichtlich eine Finanzlücke in Höhe von rund 22,4 Millionen Euro aufweisen wird – darüber berichtete am 16. November die Rhein-Lahn-Zeitung. Weiterlesen

Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen und acht beteiligten Fahrzeugen in Kamp-Bornhofen

in Blaulicht/VG Loreley
Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen und acht beteiligten Fahrzeugen in Kamp-Bornhofen

KAMP-BORNHOFEN (ots) Gestern (07.12), gegen 16:40 Uhr, befuhr ein 74-jähriger PKW-Fahrer die abschüssige K 103 von Dalheim kommend und verlor etwa 150 Meter hinter dem Ortseingang Kamp-Bornhofen, vermutlich aufgrund zu hoher, den Straßenbedingungen nicht angepasster Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Fahrzeug.

In einer Rechtskurve kam er mit seinem PKW nach links von seiner Fahrbahn ab und prallte gegen den dortigen Bordstein. Das Fahrzeug drehte sich daraufhin um 180 Grad und stieß mit dem Heck gegen sieben rechts ordnungsgemäß geparkte Autos.

Abschließend blieb das Fahrzeug des Unfallverursachers, total beschädigt, entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung liegen. Der 74-Jährige und seine Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer, jedoch nach derzeitiger Kenntnis nicht lebensbedrohlich verletzt, der Gesamtsachschaden beläuft sich auf schätzungsweise über 40.000 Euro. Neben Polizei und Rettungskräften waren auch etwa 30 Kräfte der freiwilligen Feuerwehr Kamp-Bornhofen und St. Goarshausen im Einsatz.

Rede des Fraktionsvorsitzenden der Grünen Carsten Jansing zum Kreishaushalt 2022

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Rede des Fraktionsvorsitzenden der Grünen Carsten Jansing zum Kreishaushalt 2022 (Foto: Grüne Rhein-Lahn)

RHEIN-LAHN Sehr geehrter Herr Landrat, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren. Ich möchte mit den Worten unseres verstorbenen Fraktionsvorsitzenden Leo Neydeck aus seiner Haushaltsrede im Jahr 2019 beginnen: „Wir sind nicht frei in unseren Entscheidungen, sondern hängen am Tropf von Fördertöpfen, also was Andere gerade für geboten und förderungswürdig halten und stehen unter dem Genehmigungsvorbehalt durch die ADD.“

Dies gilt leider auch heute noch. Für uns ehrenamtliche Politiker*innen auf allen kommunalen Ebenen, im Kreis, in den Verbandsgemeinden und in den Ortsgemeinden ist dieser Zustand eine immer neue Herausforderung. Für meine erste Haushaltsrede hier im Kreistag hätte ich mir daher sicherlich auch bessere Zahlen gewünscht, als einen geplanten Jahresfehlbetrag von mehr als 22 Millionen Euro.

Dieses Gremium hat im vergangenem Jahr mehrheitlich und gegen die Stimmen der Grünen Fraktion den Kreisumlagesatz gesenkt und damit die Einnahmebasis des Kreises geschwächt, trotz der schon damals absehbaren Belastungen aus der Corona-Krise. Dies war ein Fehler und wir werden nun hoffen müssen, dass dieser Haushalt trotz der von der ADD angemahnten Umlagenerhöhung Bestand hat. Weiterlesen

Singgemeinschaft Klingelbach ist enttäuscht – Corona lässt kein Adventssingen zu

in VG Aar-Einrich
Singgemeinschaft Klingelbach ist enttäuscht - Corona lässt kein Adventssingen zu

KLINGELBACH Aufgrund der Corona -Entwicklung hat man den Singbetrieb schweren Herzens zunächst bis Mitte Januar 2022 eingestellt. Die weiter Entwicklung soll dann erneut beraten werden.

Um so schmerzlicher ist es für die Sängerinnen und Sänger unter unserem Dirigenten Uwe Weiland, dass wir das Adventssingen, auf dass sich alle gefreut und worauf wir unter anderem auch hingearbeitet haben, erneut nicht durchführen konnten. Weiterlesen

Josephine Broxtermann gewinnt den Schulentscheid an der Realschule Plus Bad Ems-Nassau

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau
Josephine Broxtermann gewinnt den Schulentscheid an der Realschule Plus Bad Ems-Nassau

BAD EMS Josephine Broxtermann ist die Gewinnerin  des Schulentscheids an der Realschule Plus Bad Ems Nassau. Die  Sechstklässlerin setzte sich im 63. Vorlesewettbewerb gegen ihre Mitschüler*innen durch, die als Klassensieger ihrer Klassen an diesem Schulentscheid teilnahmen.

Damit qualifiziert sie sich für die nächste Runde des Wettbewerbs – den Kreisentscheid, welcher Ende Januar 2022 startet. Mit Engagement und Lesefreude übten die Schüler*innen der Klassen 6 auch in diesem Jahr fleißig, um vorbereitet und möglichst gelassen anzutreten. Bei wem sitzen die Betonungen am besten? Wer zieht die Zuhörer*innen am stärksten in den Bann?  Josephine gelang es im entscheidenden Moment besonders gut, den Protagonisten ihres Lieblingstexts eine lebendige Stimme zu verleihen. Weiterlesen

Landesimpfkoordinator vor Ort im Impfzentrum Lahnstein

in Gesundheit/Lahnstein/Rhein-Lahn-Kreis
Foto: Landesimpfzentrumkoordinator Daniel Stich informiert sich bei Impfzentrumkoordinator Guido Erler und Landrat Frank Puchtler vor Ort in Lahnstein.

RHEIN-LAHN Landesimpfkoordinator Daniel Stich informierte sich im Impfzentrum in Lahnstein bei Impfzentrumkoordinator Guido Erler und Landrat Frank Puchtler über die aktuelle Entwicklung vor Ort.

Daniel Stich zeigte sich sehr beeindruckt, wie reibungslos die Abläufe im Lahnsteiner Impfzentrum abgewickelt werden. Seit dem erneuten Start konnten im Impfzentrum schon mehr als 7200 Impfungen durchgeführt werden.

Guido Erler und Frank Puchtler baten den Landesimpfkoordinator, den Einsatz der Impfbusse und der Mobilen Impf-Teams als weitere Impfangebote fortzusetzen, um eine Abdeckung im Flächenlandkreis zu erreichen. In der vergangenen Woche wurden 1140 Bürgerinnen und Bürger durch das Mobile Impfteam im Kreis geimpft. Gemeinsam rufen Landesimpfzentrumkoordinator Daniel Stich und Landrat Frank Puchtler zum Impfen auf: „Bitte lassen Sie sich impfen! Die Impfung schützt Sie, Ihre Familie
und Ihr Umfeld.“

Foto: Landesimpfzentrumkoordinator Daniel Stich informiert sich bei Impfzentrumkoordinator Guido Erler und Landrat Frank Puchtler vor Ort in Lahnstein.

Familienzentrum Bornich ausgezeichnet: Gemeinschaft fördert Gesundheit im Alter

in VG Loreley
Im gemeinschaftlich gestalteten neuen Pfarrgarten überreichten Thomas Scheid (2. von links) und André Simon (rechts) von der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland den Spendenscheck an Susanne Müller und Dieter Zorbach vom Familienzentrum Bornich für dessen herausragendes nachbarschaftliches Engagement, das die Gesundheit im Alter fördert.

BORNICH Der von den Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) und der Bundessinitiative „Netzwerk Nachbarschaft“ ausgerufene Förderpreis „Gesunde Nachbarschaften“ geht an das Familienzentrum Bornich. Unter den vielen ambitionierten Beiträgen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland haben die Aktivitäten des ehrenamtlich agierenden Zentrums in der Loreley-Gemeinde die Jury ganz besonders überzeugt, schreibt Dr. Martina Niemeyer, Vorstandsvorsitzende der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in einem Glückwunsch-Brief für den einzigen Preisgewinner aus dem Rhein-Lahn-Kreis.

Generationen übergreifendes Kaffeetrinken, Frühstück und Mittagessen, der Bornicher Fahrdienst, ein farbiges Magazin, die First Responder, Handwerks- und Lesepaten in der Kindertagesstätte, Deutschunterricht für ausländische Pflegekräfte, Musikgruppen, Spiele-Treffs, Besuchsdienste und Gedächtnistraining und nicht zuletzt digitale Angebote in der Corona-Pandemie – die Liste ist lang und nicht abschließend, mit dem die Bornicher Initiative punkten konnte. Und dabei soll es nicht bleiben.

Neben digitalen Angeboten in der Corona-Pandemie widmet sich das Zentrum derzeit insbesondere der Frage, wie ein „Leben zu Hause bis zum Schluss“ ermöglicht werden kann. Eine Veranstaltungsreihe öffnete den Blick zu vergleichbaren Projekten anderer Kommunen, sammelte Wünsche und Hoffnungen Betroffener und die Erfahrungen sozialer Dienste und knüpfte Kontakte zu den Akteuren der Region, die weiter ausgebaut werden sollen. Weiterlesen

Neues Schnelltest-Zentrum öffnet in St. Goarshausen

in Gesundheit/VG Loreley
Am vergangenen Wochenende wurden verschiedene Orte in der Verbandsgemeinde Loreley hinsichtlich der Einrichtung von möglichen Testzentren angefahren und hinsichtlich der Eignung der Räumlichkeiten, ihrer Erreichbarkeit, Lage in der Verbandsgemeinde und ihrer Verkehrsanbindung unter die Lupe genommen. Neben der Marien-Apotheke in Kamp-Bornhofen geht es am 15. Dezember nun in St. Goarshausen an der Loreley-Halle los. Vor Ort machten sich auch hier Bürgermeister Mike Weiland gemeinsam mit Stadtbürgermeister Nico Busch und Stefan Giesen vom Bildungszentrum Giesen nebst Ehefrau ein Bild. Foto: Mathias Brinkmann, VG Loreley

LORELEY Am Mittwoch, 15. Dezember 2021, öffnet in St. Goarshausen ein neues Drive In-Testzentrum im Parkplatzbereich unter der Loreley-Halle. „Wir hatten gehofft, dass die Verantwortlichen auf höherer politischer Ebene nach den Erfahrungen aus dem Frühjahr eine Strategie entwickeln, wie sie bei künftig notwendig werdenden umfangreichen Bürgertestungen entweder selbst aktiv werden oder die Kommunen unterstützen können. Das ist leider bislang nicht geschehen“, so der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Loreley, Mike Weiland.

Es gibt weder Zuschüsse für Räumlichkeiten, noch zu Personal oder zur organisatorischen Abwicklung bzw. Abrechnung. Das alles lässt sich jedoch, wenn man es nicht mit ehrenamtlichem Personal – wie im Frühjahr durch die Feuerwehr organisiert – für eine Kommune nicht realisieren. Aber gerade von den Kommunen erwarten die Bürger:innen, deren Erwartungshaltung auch in Zeiten der Pandemie offensichtlich stetig steigt, dass sie dafür zuständig seien, zeigt Mike Weiland nun erleichtert, gemeinsam mit St. Goarshausens Stadtbürgermeister Nico Busch und Stefan Giesen vom gleichnamigen Bildungszentrum zunächst eine weitere gewerbliche Lösung zur Testung in der Verbandsgemeinde Loreley gefunden zu haben. Weiterlesen

Amtshilfe der Bundeswehr: Bundeswehr aktiv für unsere Gesundheit im Rhein-Lahn-Kreis

in Gesundheit/Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Bundeswehr aktiv für unsere Gesundheit im Rhein-Lahn-Kreis

RHEIN-LAHN Tatkräftig unterstützten Soldaten der Bundeswehr das Kreisgesundheitsamt bis Mitte des Jahres hervorragend zur Eindämmung der Corona-Pandemie. In Anbetracht der aktuellen Lage, baten die Leiterin des Gesundheitsamtes Hildegard Hamm und Landrat Frank Puchtler erneut Oberstleutnant Christoph Caspari um Amtshilfe seitens der Bundeswehr.

Seit Montag sind sechs Soldaten wieder im Kreishaus für die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger aktiv. Die schnelle und effektive Unterstützung der Bundeswehr, so der Landrat, ist für den kreis sehr wertvoll.

Tödlicher Verkehrsunfall in Nassau

in Blaulicht/VG Bad Ems-Nassau
Tödlicher Verkehrsunfall in Nassau

NASSAU (ots) Am heutigen Montag (06.12) meldete die Rettungsleitstelle gegen 08:15 Uhr einen nicht ansprechbaren Fahrzeugführer auf der B260 zwischen Nassau und Singhofen nach einem Verkehrsunfall. Nach Ermittlungen vor Ort und der Aussage eines Verkehrsunfallzeuge, befuhr der 65-jährige Fahrzeugführer aus dem Rhein-Lahn-Kreis mit seinem PKW die B260 aus Richtung Nassau kommend in Fahrtrichtung Singhofen.

Hierbei bremste er offenbar immer wieder ohne ersichtlichen Grund ruckartig ab und beschleunigte anschließend wieder. In einer Linkskurve kam er schließlich on erfindlichen Grund, auch hier bei geringer Geschwindigkeit, nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte mit seinem PKW die Leitplanke.

Nach der Kollision kam das Fahrzeug zum Stillstand. Der Unfallzeuge begab sich als Ersthelfer zum PKW des Verunfallten. Auf Ansprache reagierte der im PKW befindliche Fahrzeugführer nicht mehr. Die Person war ohne Bewusstsein. Es ist davon auszugehen, dass er kurz vor dem Unfallereignis einen Herzinfarkt erlitten und infolgedessen die Kontrolle über sein Auto verloren hatte.

Unfallbedingt erlitt er keine Verletzungen. Die Person wurde vor Ort im Rettungswagen reanimiert, verstarb jedoch wenig später im Krankenhaus.

1 2 3 250
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier