Populäre Beiträge

Herbstschule für die Real- und Grundschulen

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau
Herbstschule für die Grundschulen der Verbandsgemeinde Bad Ems – Nassau und der Realschule plus Bad Ems - Nassau (Foto Schüler, rechts Verbandsbürgermeister Bad Ems-Nassau - Uwe Bruchhäuser)

BAD EMS-NASSAU Um die Schüler und Schülerinnen der Grundschulen der Verbandsgemeinde Bad Ems – Nassau und der Realschule plus Bad Ems – Nassau zu unterstützen, organisierte die Verbandsgemeindeverwaltung Bad Ems – Nassau im Rahmen des landesweiten Programms eine kostenfreie Herbstschule auf freiwilliger Basis.

Herbstschule für die Grundschulen der Verbandsgemeinde Bad Ems – Nassau und der Realschule plus Bad Ems – Nassau

Etwa 75 Schülerinnen und Schüler drückten in den Herbstferien freiwillig die Schulbank. Sechs freiwillige Lehrkräfte bearbeiteten mit den Schülerinnen und Schülern die unterschiedlichsten Aufgaben aus den Bereichen Deutsch und Mathematik.

Bürgermeister Bruchhäuser informierte sich vor Ort über die Herbstschule und bedankte sich bei den Freiwilligen, die diese Aufgabe übernommen hatten. Gleichzeitig bedankte er sich bei den Mitarbeitern der Verwaltung, die die Organisation der Herbstschule koordiniert hatten.

Verteilung der St. Martinbrezel in Kita und Grundschule

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau
Für alle anderen Kinder: Ab sofort Gutscheine bei der Bäckerei Walldorf

NIEVERN Obwohl in diesem Jahr die St. Martinumzüge coronabedingt in den Gemeinden Fachbach, Miellen und Nievern ausfallen, sollen die Kinder nicht auf ihre Martinsbrezel verzichten.

So haben sich die Ortsbürgermeister der drei Gemeinden dazu entschieden, die obligatorisch im Anschluss dieser Umzüge zu verteilenden Brezel sowohl in die Kindertagesstätte als auch in die Grundschule direkt zu liefern. Weiterlesen

Hoher Besuch bei Löwenstein Medical in Bad Ems

in Gesundheit/Politik/VG Bad Ems-Nassau

BAD EMS Im Rahmen einer Unternehmensbesichtigung informierten sich die Rheinland-Pfälzische Ministerpräsidentin gemeinsam mit dem Innenminister über die positive Entwicklung und Erfolgsstory des  Bad Emser Unternehmens Löwenstein-Medical in der Bad Emser Arzbacher Straße.

Gerade in der aktuellen „Corona-Pandemie„ ist das Rheinland-Pfälzische Unternehmen mit Sitz in Bad Ems, eine wichtige Säule in und für unser Gesundheitssystem. Gerade auf dem Sektor der Beatmungs- und Intensivmedizin leistet das Unternehmen mit seinen annähernd 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wichtige Arbeit, um die Patienten fachgerecht versorgen zu können“, so Malu Dreyer. „Dafür danke ich Ihnen Herr Reinhard und Benjamin Löwenstein und Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von ganzem Herzen.

Dies auch im Namen der gesamten Landesregierung und der Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer“, so die Ministerpräsidentin weiter.
Weiterlesen

Besuch der städtischen Verwaltungsgebäude nur noch mit Termin möglich

in Lahnstein
Das Rathaus in der Kirchstraße kann ebenso wie die anderen Verwaltungsgebäude nur nach vorheriger Terminabsprache besucht werden. (Foto: Eva Dreiser / Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Aufgrund steigender Corona-Infektionszahlen können folgende Einrichtungen der Stadt Lahnstein ab dem 26. Oktober nur noch nach vorheriger Terminabsprache betreten werden: Verwaltungsgebäude einschließlich Service-Center, Stadtarchiv, Stadtbücherei, Ticketservice, Theaterbüro  und Touristinformation.

Es gilt der Grundsatz, Anliegen wenn möglich schriftlich, per Mail, Fax oder auch telefonisch zu klären.

Sollte dies nicht möglich sein, können entsprechende Termine mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vereinbart werden. Soweit Kontaktdaten nicht bekannt sind, können diese entweder über die Homepage der Stadt www.lahnstein.de oder über die Telefonzentrale unter 02621 914-0 in Erfahrung gebracht werden.

Besucherinnen und Besucher werden erfasst und müssen im Hinblick auf eine mögliche Kontaktnachverfolgung einen entsprechenden Vordruck ausfüllen und unterzeichnen.

Personen, die Symptome einer Atemwegsinfektion (insbesondere Husten, Erkältungssymptomatik, Fieber) haben, können die Einrichtung nicht besuchen.

Ansonsten gelten für den Besuch die üblichen Hygieneregeln, insbesondere ist das Tragen eines  Mund-Nasen-Schutzes obligatorisch.

Neues Grün für Koblenzer Altstadt

in Koblenz
Foto (Stadt Koblenz): Hier entsteht eine neue Grünfläche: Der Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen gestaltet ab Anfang November eine Brachfläche zwischen Altenhof und Altengraben neu.

KOBLENZ Die Koblenzer Altstadt bekommt ein neues Kleinod: Der Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen wertet einen brachliegenden Innenhof zwischen Altengraben und Altenhof als Grünfläche auf.

Der Ausbau beginnt am 2. November und dauert voraussichtlich bis Februar/März 2021. Die Pflanzarbeiten sind abhängig von den Witterungsverhältnissen und können sich etwas länger hinziehen.

Bei der Gestaltung haben die Planer sich an den umgebenden Straßen orientiert. Damit der Bodenbelag aus Basaltpflaster zur Altstadt passt, werden die Wege aus gebrauchten Natursteinen gepflastert.

Ziel ist es, dass sich der neu gestaltete Innenhof zu einem Treffpunkt für Nachbarn und Anwohnern entwickelt. Zwei Hochbeete aus Cortenstahl mit Sitzbänken sorgen dabei ebenso für Aufenthaltsqualität wie eine üppige Bepflanzung in den Randbereichen.

Sträucher und Stauden bringen zudem wertvolles Grün in die Stadt.

Da es sich um eine öffentliche Fläche handelt, die frei zugänglich ist, übernimmt in Zukunft die Stadt Koblenz die Pflege.

Um Störungen der Anwohner durch nächtliche Besuchern vorzugreifen, wird es feste Öffnungszeiten geben und das Areal mit einem Zaun und einem abschließbaren Tor versehen.

Führungswechsel bei der Feuerwehr Dörscheid

in VG Loreley

DÖRSCHEID Der bisherige Wehrführer Jens Muders hatte sein Amt auf Grund eines Wohnortwechsels niedergelegt. Daraufhin führte Verbandsbürgermeister Mike Weiland mit Unterstützung von Andre Dillenberger (stellv. Wehrleiter) am 15. Oktober 2020 eine Wahlveranstaltung durch.

Es wurden einstimmig Oliver Rink zum Wehrführer und Steffen Zimmermann kommissarisch zu seinem Vertreter gewählt. Nach Ernennung bedankten sich beide für das ihnen entgegengebrachte Vertrauen. Mike Weiland nutzte den Abend zudem um Beförderungen auszusprechen.

Thomas-Dieter Wolf wurde für den Feuerwehrdienst verpflichtet und zum Brandmeister ernannt. Stefan Fetz und Steffen Zimmermann wurden zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Der erste Neuzugang aus der neu gegründeten Jugendfeuerwehrkooperation „Loreley Süd“ Alexander Tischler wurde zum Feuerwehrmannanwärter ernannt.

Die Feuerwehr Dörscheid bedankte sich bei Jens Muders für seine langjährige Tätigkeit in der Einheit Dörscheid mit einem Präsent und ließ den Abend bei kühlen Getränken ausklingen.

Kinder waren wieder die Stars

in VG Bad Ems-Nassau
Stadt lud erneut zum Neugeborenen-Empfang - Eine gute Idee, sagen die Eltern

NASSAU Neue Erdenbürger werden von ihren Familien meist sehnsüchtig erwartet und sind nicht nur ein großes Glück für Eltern, Geschwister und Großeltern. Die nachrückende Generation ist auch für die Gesellschaft von unschätzbarem Wert.

Stadt lud erneut zum Neugeborenen-Empfang – Eine gute Idee, sagen die Eltern

Die Babys schlummern friedlich: Dass sie die Zukunft von Nassau sind, können sie noch nicht ahnen. Auf lange Sicht sind sie das wirkliche Kapital der Stadt. Kein Wunder also, dass die Säuglinge beim erneuten Neugeborenen-Empfang – der aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie leider nicht im historischen Rathaus stattfand, sondern auf die Stadthallen-Terrasse verlegt wurde – jetzt wieder die Stars waren.

Stadtbürgermeister Liguori und Kinderwaldteam begrüßten die Neugeborenen

Mit Freude und sichtlichem Stolz erfüllt waren Stadtbürgermeister Manuel Liguori und das Kinderwald-Team, welche die frischgebackenen Eltern mit ihrem Nachwuchs im Kinderwaldjahr 2019/2020 begrüßten.

Dabei wurde den Neuankömmlingen ein kleines Willkommensgeschenk in Form eines Blumenstraußes für die Mamas, einer Erinnerungsurkunde, einem Baby-Badetuch mit dem Aufdruck Stadt Nassau und ein Präsent der Stadtbibliothek überreicht.

Des Weiteren wird für alle neugeborenen Nassauer Kinder im Rahmen einer Pflanzaktion am 7. November noch der Jahrgangsbaum 2020 – in diesem Jahr ist es die Robinie (Robinia pseudoacacia) – im Freiherr-vom-Stein-Park gepflanzt.

Ferner erhält jedes im Kinderwaldjahr geborene Kind am Ende des Jahres ein Fotobuch mit allen Aktionen im Kinderwaldjahr 2019/2020. Text und Foto: Achim Steinhäuser

Diezer Walk & Talk mit Matthias Lammert

in Politik/VG Diez
Walk&Talk mit Matthias Lammert (CDU):

DIEZ Über 30 CDU-Mitglieder, Freunde und interessierte Bürger wanderten vor wenigen Tagen bei der Näher-Dran-Tour von und mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Matthias Lammert ein besonders schönes Stück an der Lahn entlang. Vom Bolzplatz In der Au ging es vorbei an Schrebergärten auf den idyllischen Radweg direkt an der Lahn bis nach Altendiez.

Bauprojekte in Altendiez und persönlicher Austausch in entspannter Atmosphäre

Die Teilnehmer der Näher-Dran-Tour kamen dabei wie von selbst ins Gespräch – ob miteinander oder mit dem Landtagsabgeordneten, der nahbar, persönlich und sehr entspannt in Begleitung seiner Ehefrau und seines lammfrommen Labradors Porthos unterwegs war.

Lokalpolitische Themen, Landespolitik und natürlich aktuelle Fragen zur Bewältigung der Corona-Pandemie wurden dabei ebenso angesprochen wie konkrete Projekte direkt vor Ort: Insbesondere die Bauprojekte in Altendiez interessierte die Wandergruppe. Ortsbürgermeister Thomas Kessler erläuterte vor Ort die Projekte, zu denen auch ein Baugebiet in Richtung Hirschberg gehört. Weiterlesen

TV Weisel läuft “für eine Handvoll Bäume”

in Sport/VG Aar-Einrich/VG Loreley
Reiner Kreuzberger und Jörg Sauerwein vor dem Start zum Backyard-Ultralauf in Rettert

RETTERT/WEISEL Am 02. Oktober fand in Rettert zum 2. mal ein Backyard-Ultralauf statt. Zur Erklärung: Das Format lautet kurz gefasst: “Stunde um Stunde – Runde um Runde!” Eine Runde von 6,7056 Kilometern (das ergibt in 24 Stunden 100 Meilen) muss innerhalb von 60 Minuten zurückgelegt werden.

Wer nicht zur nächsten vollen Stunde an der Startlinie steht, ist raus. Gewonnen hat, wer als letztes übrig bleibt, und dann noch eine Runde ganz allein innerhalb von 60 Minuten schafft. Gestartet wurde abends um 20:00 Uhr. Die Runde begann am Dorfgemeinschaftshaus und führte durch den hügeligen Wald wieder zurück zum Ausgangspunkt. Weiterlesen

Missbrauch in Koblenzer Kita frei erfunden

in Koblenz/Panorama/Recht
Die unglaublichen Anschuldigen zum vermeintlichen Missbrauchsfall sind allesamt frei erfunden

KOBLENZ Am 10. September 2020 erstattete eine muslimische Mutter Strafanzeige gegen die katholische Kita in Koblenz wegen angeblichen schweren sexuellen Missbrauchs an Ihrer vierjährigen Tochter. Sie schilderte nahezu unfassbare Dinge die Ihrem Kind widerfahren sein sollen. Diese Meldung verbreitete sich ungebremst und rasend in den sozialen Medien und wurde tausendfach geteilt. Zahlreiche Menschen entrüsteten sich über die vermeintlichen Kinderschänder der Kindertagesstätte. Doch was war dran an den Vorwürfen? Nichts. Rein gar nichts.

Und dieses stellt die Gefahren der  instrumentalisierenden Berichterstattung und deren resultierenden ungefilterten Wahrnehmung dar. Schnell und gerne positionieren sich die Leser einer sensationellen Nachricht für das vermeintlich Gerechte ohne die Meldungen einem Faktencheck zu unterziehen.

Hasskommentare gegen Mitarbeiter der Kita und die Justiz

Die Folgen sind verheerend. Für die in den sozialen Medien gebrandmarkten und unter Generalverdacht stehenden Mitarbeiter der Kita begann ein unglaublicher Spießrutenlauf. Wir zeigen Ihnen hier den Spiegel auf welches Unheil diese Mutter durch vorsätzlich falsche Verdächtigungen und Behauptungen über die Erzieher brachte.

Diese angeblichen Vorfälle zu schildern fällt uns nicht leicht doch diese müssen genannt werden um die Realität darlegen zu können.

Die Mutter behauptete, dass Ihre Tochter (und weitere Kinder) sich duschen musste und sie neue Unterwäsche bekam. Faktencheck: Diese Aussage ist frei erfunden. Die Kita in Koblenz hält keine Ersatzunterwäsche vorrätig.  Weiterlesen

1 2 3 63
Gehe zu Start