Populäre Beiträge

Der Leitstellenbereich Montabaur im Einsatz in der Eifel

in Rhein-Lahn-Kreis
Der Leitstellenbereich Montabaur im Einsatz in der Eifel. Bild: Team Medien RLK

RHEIN-LAHN Es brach über die Dörfer im Ahrtal wie eine Walze. Unmengen von Wasser, die alles mit sich rissen was im Weg stand. Selbst an dem Abend des Starkregens konnte keiner das Ausmaß dieser großen Katastrophe abschätzen. Sehr schnell wurde Leistellenbereich der „Alarm zur überörtlichen Hilfe“ ausgelöst, der da-für im nördlichen Rheinland-Pfalz installiert wurde. Dies bedeutete auch für den Leitstellenbereich Montabaur den Einsatz-Befehl. 130 Kräfte und 30 Fahrzeuge wurden beim ersten Alarm entsendet. Teilweise mit Kameradinnen und Kameraden die gerade erst von der Arbeit nach Hause kamen.

Der Leitstellenbereich Montabaur im Einsatz in der Eifel. Bild: Team Medien RLK

Zu Beginn des Einsatzes konnte sich noch keiner vorstellen, für Tage oder Wochen am Nürburgring und der Umgebung in den Einsatz zu kommen. Auch was auf die einzelnen Kräfte der Feuerwehreinheiten aus den Kreisen Altenkirchen, Neuwied, Rhein-Lahn-Kreis und Westerwald zukommt. In die zu den Einsatzorten eilenden Hilfskräfte saßen auch junge, teilweise 18-jährige oder auch alte Hasen aus dem Feuerwehrdienst, die sofort alle bereit und einsatzfähig waren, um zu helfen. Dass bei der Hilfe in diesem Fall um die Bergung und Rettung mehrere hunderte Menschenleben ging, war nicht abzusehen. Es ging um das blanke Überleben der Bevölkerung und auch um das der in Einsatzkräfte. Weiterlesen

Benefizkonzert in Arzbach – Samstag 19:30 Uhr – Eintritt frei – Top Bands + BEN Radio vor Ort

in VG Bad Ems-Nassau
Benefizkonzert in Arzbach - Samstag 19 Uhr 30 - Eintritt frei - Top Bands wie Max Headroom und Akustik Band "Take it easy." Zusätzlich ist das BEN Radio Live vor Ort.

ARZBACH Am 31.7. ist es soweit, endlich wieder Live-Musik! Wir laden herzlich ein, am 31.7. um 19:30 das Benefizkonzert zugunsten der Elterninitiative für krebskranke Kinder Koblenz e.V. zu besuchen. Erleben Sie beste Live-Musik bei leckerem Essen und Getränken im wunderschön gelegenen Restaurant Glücksgefühl in Arzbach.

Benefizkonzert in Arzbach mit Max Headroom

Den Einstieg in die Veranstaltung bietet die Akustik-Rock Band Take it easy. Neben Titeln von Eric Clapton, Queen, REM, Status Quo, den Beatles und vielen anderen wird natürlich auch der Eagles-Song “Take it Easy” zum Besten gegeben //www.tie-band.com

Lassen Sie sich danach begeistern von der Band Max Headroom. Feinster Rock and Pop aus den 70ern, 80ern und bis heute! Das Programm von MAX HEADROOM umfasst eine coole Auswahl einiger der besten Rock und Blues Klassiker aus den 70ern, 80gern, 90gern bis heute, von A wie Aerosmith über Bon Jovi, Brian Adams, Gary Moore, Toto, Van Halen bis Z wie ZZ-Top. Von dem Programm spricht sowohl jung gebliebene mit dem Klassikern zum mitsingen und tanzen an als auch die jüngere Rock
Generation mit Songs von Mando Diao, Maroon5, Three Doors Down und Third eye blind. www.max-headroom.org

Und zusätzlich ist das BEN Radio (//ben-radio.de) mit zwei Moderatoren Live vor Ort. 

Aufgrund der aktuellen Situation und einer limitierten Zuschauerzahl ist eine Reservierung in Voraus auf www.gluecks-gefuehl.com zwingend notwendig.
Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Elterninitiative für krebskranke Kinder wird gebeten.

Spendenkonto: Elterninitiative krebskranker Kinder Koblenz e.V. Sparkasse Koblenz IBAN DE59 5705 0120 0001 0112 20 Kennwort ,,BenefizArzbach´´ Wir freuen uns auf euch, let’s rock für den guten Zweck!

Volkswandertag mit den Einricher Wanderfreunde 1990 e.V. Allendorf

in VG Aar-Einrich
Volkswandertag mit den Einricher Wanderfreunde 1990 e.V. Allendorf

ALLENDORF Hoch erfreut waren alle Wandersleut, dass wieder mal ein regulärer Volkswandertag angeboten wurde. So machten sich einige Einricher Wanderfreude bereit und traten
mit dem Kleinbus vom Autohaus Wöll die Reise in den Vogelsbergkreis an.

Start war in Ilbeshausen auf dem Sportplatz des TSV. Der Wanderverein hatte angenehme Rundtouren von 6 und 10 Kilometer ausgeschildert. Die Wege und Pfade führten überwiegend durch den Wald, das war bei dem schönen Sommerwetter angenehm. Einige Schautafeln informierten über den Naturpark „Hoher Vogelsberg“.

Mit im Rucksack hatten die Einricher auch einige von Christianes bemalten Aar-Steine, die auf der Strecke ausgelegt wurden. Nach der Wanderung war Gelegenheit zu Gesprächen mit bekannten Wanderfreunden, die auch nach Ilbeshausen angereist waren – nach langer Zeit ohne Veranstaltungen ein erstes freudiges Wiedersehen.

Wanderveranstaltung im August

Zu einer nächsten Wanderung ist am 07.u. 08. August 2021 die Gelegenheit. Die Dietkirchener Wanderfreunde laden zu einer Veranstaltung ein. Start ist auf dem Sportplatz/Vereinsheim des TuS Dietkirchen: Sa. und So. von 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr. Es werden Strecken von 6 und 11 Kilometer angeboten. Die aktuell gültigen Corona-Bestimmungen sind zu beachten. Für die Fahrt nach Limburg bitte Fahrgemeinschaften abstimmen.

Gemischter Chor Mudershausen sucht neue musikalische Leitung

in VG Aar-Einrich
Gemischter Chor Mudershausen sucht neue musikalische Leitung (Foto: Sittel)

MUDERSHAUSEN Der Gemischte Chor Taktgefühl Mudershausen ist 2010 aus dem 1855 gegründeten  Männerchor entstanden. In der Gemeinde ist er fester Bestandteil im kulturellen Geschehen und veranstaltet jährlich Konzerte, Liederabende und dergleichen mehr. Das Repertoire des gemischten Chores geht quer durch die verschiedenen Musikrichtungen. Gospels, Populärmusik, Lieder der Klassik und Romantik werden entsprechend dem Können und Leistungsstand des Chores ausgewählt und vierstimmig (SATB) einstudiert und vorzugsweise a-capella oder auch mit Instrumentalbegleitung vorgetragen. Überwiegend wird Chormusik in deutscher Sprache, aber auch solche in anderen Fremdsprachen dargeboten.

Leider hat der langjährige Chorleiter aus persönlichen Gründen kurzfristig seine Arbeit aufgegeben. Der gemischte Chor mit seinen derzeit 22 Sängerinnen und Sängern würde sich zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf einen Neustart nach der Corona-Pandemie freuen. Die Mitglieder und der Vorstand erwarten, dass mit einem neuen, engagierten Chorleiter oder einer Chorleiterin und einem modernen Konzept die Chorarbeit weiterhin attraktiv gestaltet werden könnte und neue Choraktive gewonnen oder auch wieder reaktiviert werden können. Der bevorzugte Probetag des Chores ist dienstags während der Zeit von 20 Uhr bis 21.30 Uhr. Interessenten können sich gerne beim Vorsitzenden, Harald Bach, Telefon: 06430/1083, melden.

Masken werden dringend benötigt – Die PARTEI spendet

in Gesundheit/Politik/Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Auf dem Foto von links: Die PARTEI Bundestagskandidat Michael Brüggemann und Jana Frey

BAD EMS Am 25. Juni 2021 hatte Die PARTEI eine Großspende von 130.000 FFP2-Masken erhalten.  Auch der Ortsverband Bad Ems konnte sich ein Kontingent von 2000 Stück sichern, um diese im Rhein-Lahn-Kreis an Tafeln, Obdachlosen- und Flüchtlingshilfen weitergeben zu können, die, laut Pressemitteilung der BundesPARTEI „von der GroKo Haram bei der Maskenvergabe ‘vergessen’ wurden“.

Foto von links: Jana Frey und Michael Brüggemann

So zumindest der Plan……. Allerdings kam es ein wenig anders, denn die beiden GenossInnen Jana Frey, 2. Vorsitzende des Ortsverbandes der Partei Die PARTEI Bad Ems und Michael Brüggemann, Stadtrat in Bad Ems und Bundestagsdirektkandidat im Wahlkreis 199, haben diesen Plan kurzerhand geändert. Denn sie erfuhren von einem Aufruf der Helfer und Einwohner des Flutgebietes an der Ahr, dass zur Zeit dringend Süßgetränke und Masken benötigt werden.

Das Kontingent von 2000 Masken wurde also kurzerhand aufgeteilt.  1200 Masken gingen an den Rhein-Lahn-Kreis, der freundlicherweise die Verteilung an Tafeln, Obdachlosen- und Flüchtlingshilfen im Kreis übernimmt.

Und der Rest der Masken wurde dem Ortsverband des DRK in Bad Ems übergeben.

Das DRK betreibt nämlich zur Zeit mit anderen Gruppen, wie z.B. dem ASB und DRK-KollegInnen aus Niederbayern/Oberpfalz, im Katastrophengebiet ein schlagkräftiges Küchenzentrum. Zu jeder Mahlzeit werden zwischen 1500 und 2000 Portionen an Einsatzkräfte, Bevölkerung und freiwillige Helfer ausgegeben.

Da war es naheliegend die Masken an das DRK zu übergeben, damit sie bei der Essensausgabe je nach Bedarf mitverteilt werden. Einfach eine bestehende ‘Infrastruktur’ nutzen, um schnell, direkt und unbürokratisch zu helfen. Mitdenken und handeln!“, so Jana Frey und Michael Brüggemann übereinstimmend.

Schwerer Verkehrsunfall auf der B49 zwischen Montabaur und Niederelbert

in Blaulicht/Rheinland-Pfalz
Schwerer Verkehrsunfall auf der B49 zwischen Montabaur und Niederelbert

MONTABAUR (ots) Am heutigen Morgen, gegen 08:09 Uhr kam es auf der B 49, im Bereich der Abfahrt Montabaur-Horressen zu einem schweren Verkehrsunfall. Aktuell ist die Bundesstraße im dortigen Bereich voll gesperrt. Zur Zeit befinden sich starke Kräfte DRK, Feuerwehr und Polizei im Einsatz. Wir werden nachberichten.

VG Loreley bietet Sommerfreizeit für Kinder aus den Flutgebieten

in VG Loreley
VG Loreley bietet Sommerfreizeit für Kinder aus den Flutgebieten

LORELEY In Kooperation mit den Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland und mit der Hilfe von Sponsoren und Spenden von heimischen Unternehmen sowie Bürger:innen lädt die Verbandsgemeinde Loreley um Bürgermeister Mike Weiland und Jugendpfleger Stefan Wöll gemeinsam mit einem ehrenamtlichen Betreuer:innenteam Kinder aus von der Flutkatastrophe betroffenen Familien zu einer Sommerfreizeit nach Kaub ins Mittelrheintal ein.

Am 22. August 2021 werden die Mädchen und Jungen zentral in der Verbandsgemeinde Adenau mit einem Bus und vom Betreuerteam abgeholt und am 27. August 2021 wieder zurückgebracht. „Im Rahmen der Hilfs-Patenschaft des Rhein-Lahn-Kreises möchte die Verbandsgemeinde Loreley einen besonderen Beitrag vor allem für die Kinder leisten, deren Familien von der Flut betroffen waren, weil uns von dort berichtet wird, dass die Kinder gerade jetzt Betreuungsangebote benötigen“, so Bürgermeister Mike Weiland, der selbst seit fast 3 Jahrzehnten in den Sommerferien eine Ferienfreizeit gemeinsam mit Ehrenamtlichen betreut. Weiterlesen

TuS und VfB Nassau übergeben 4415 EUR Spendenerlöse aus Benefizspiel für die Flutopfer

in Sport/VG Bad Ems-Nassau
Bild von links: Verbandsbürgermeister Uwe Bruchhäuser, VfB Nassau Vorsitzender - Artur Boss, TuS Nassau Vorsitzender -Thomas Hofmann, Landrat Frank Puchtler

NASSAU 3815,10 kamen im Benefizspiel der TuS Nassau gegen oder besser mit dem VfB Nassau zusammen. So viel spendeten die Menschen bei dem Spiel in der vergangenen Woche. Applaus. Nun wurde der Betrag noch ein wenig aufgestockt. Der TuS Nassau Vorsitzende Thomas Hofmann zückte spontan sein Portemonnaie und legte noch einmal 100,00 EUR drauf. Das waren dann schon einmal 3915,10 EUR.

Und weitere 500,00 EUR kamen von der Familie Barutcu vom Nassauer Cafe “Nova Hofenblüte.” Wahnsinn. Somit durften der TuS Vorsitzende Thomas Hofmann und VfB Vorsitzende Artur Boss die stolze Summe in Höhe von 4415,10 EUR, im Bad Emser Kreishaus, an den Verbandsbürgermeister Uwe Bruchhäuser und dem Landrat Frank Puchtler übergeben.

Und dieses Geld soll laut dem Landrat unmittelbar für die Flutopfer eingesetzt werden. Durch eine ins Leben gerufene Hilfspatenschaft mit der Verbandsgemeinde Adenau, werden die Gelder zielgerichtet und bedarfsorientiert verteilt.

Durch die gemeinschaftliche Aktion der beiden Nassauer Fußballvereine, kam eine schöne Hilfssumme für die Opfer der Flutkatastrophe zusammen. Doch nichts von dem wäre möglich gewesen, ohne die tollen Zuschauer und Unterstützer. Der Landrat Frank Puchtler betonte, dass die Hilfe langfristig benötigt wird. Und somit können alle ihren Teil beitragen. Jeder noch so kleine Euro, kann das Leid der Menschen in den betroffenen Regionen lindern.

Dafür hat u.a. die Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau ein Spendenkonto eingerichtet. Unter Angabe des Verwendungszweckes: “Hochwasserkatastrophe RLP” haben Sie die Möglichkeit auf das Konto der VG Bad Ems-Nassau zu spenden. Nassauische Sparkasse Wiesbaden IBAN: DE92 5105 0015 0552 0000 05

Selbstverständlich kann auch eine Spendenquittung ausgestellt werden. Wir im Rhein-Lahn-Kreis schauen nicht weg!

Fleißige Hollesser im Arbeitseinsatz für die Gemeinde

in VG Bad Ems-Nassau
Fleißige Hollesser im Arbeitseinsatz für die Gemeinde

DORNHOLZHAUSEN Öffnen wir nach längerer Zeit mal wieder eine Seite des aktuellen Fotoalbums von Dornholzhausen. Heute ist es die Kategorie “Arbeitseinsätze”.

Pandemiebedingt fand auch in diesem Frühjahr keine Gemeinschaftsaktion statt, Freiwillige fuhren die Bänke aus, Kleinst-Gruppen säuberten die Gullys, und einige Einwohner kümmerten sich um die Beete an ihren Anwesen. Allen, die dies und zum Teil auch darüber hinaus tun, mein ganz herzliches Dankeschön! Es ist schön zu sehen, dass der eigene Blick doch über den Gartenzaun oder die Grundstücksgrenze geht!

Anfang Mai trafen sich dann einige Freiwillige um den Dorfplatz aufzuhübschen. Es wurde Unkraut gejätet, Fugen gekratzt und Dreck gekehrt.

Weitere Bilder auf der Homepage der Gemeinde (Pressemitteilung: Ilona Köhler Heymann, Ortsbürgermeisterin in Dornholzhausen).

Fleißige Hollesser im Arbeitseinsatz für die Gemeinde

Zur Geschichte der auswärtigen Höfe auf Lahnsteiner Gemarkung

in Lahnstein
Hof Buchholz (Foto: Stadt Lahnstein, 2010)

LAHNSTEIN Etwa die Hälfte des 3761 Hektar umfassenden Lahnsteiner Gemeindegebiets ist mit Wald bedeckt. Zwischen den Waldflächen lagen einst städtische Höfe, die zumeist im 17. Jahrhundert erbaut wurden und sich heute in Privatbesitz befinden. Diese oftmals landwirtschaftlich genutzt Höfe sollen hier vorgestellt werden.

Umrahmt von Fachbacher Gemarkung steht der Lahnberger Hof auf (Nieder-) Lahnsteiner Gebiet. Es handelt sich ursprünglich um zwei Höfe, die 1740 zusammengelegt wurden. Mit einem „hinteren“ Hof, Hof Mausloch, genannt, wurden sie 1690 von der Gemeinde Niederlahnstein erbaut und verpachtet. 1811 wurden sie veräußert, Hof Mausloch abgerissen. Außerdem gehörten zu Niederlahnstein, als dieses 1803 an Nassau-Weilburg veräußert wurde, „die Höfe Raffenberg (am Standort des heutigen Amtsgerichts) und Arnstein (heute Staatliches Forstamt an der Emser Landstraße) sowie das Eisenhütten- und Hammerwerk nebst Mühle zu Hohenrhein” (nahe der Ruppertsklamm). Weiterlesen

1 2 3 186
Gehe zu Start